Loading...
Warum VDH-Papiere?2017-08-07T21:53:27+00:00

 Warum sind VDH/FCI-Papiere wichtig?

“Papiere sind nicht gleich Papiere”. Obwohl fast alle Welpen mit Papieren angeboten werden, sind diese nicht gleich zu bewerten.Ich bin Mitglied der Deutsche Züchtergemeinschaft Rhodesian Ridgeback (DZRR) und züchte unter den strengen, kontrollierten Vorgaben des VDH und der FCI.

Die DZRR ist einer der drei RR-Vereine, die die sehr hohen Auflagen und Kontrollen des VDH (Verband deutscher Hundezüchter) anerkennt und überwacht. Der VDH ist der FCI (Fédération Cynologique Internationale), der Weltorganisation der Kynologie, angeschlossen.

Alle Kasungu Welpen erhalten VDH/FCI Ahnentafeln, die eine nationale und internationale Qualität der Zuchtstätten und Zuchthunde anerkennen. Nur diese Papiere sind weltweit anerkannt.

Einige Voraussetzungen und Bedingungen für VDH-Papiere:

  • Kontrolle und Abnahme der zukünftigen Zuchtstätte durch den Zuchtwart des Vereins (speziell: Wurfkiste im Wohnbereich, Größe des Welpenraumes, Außenfläche etc.)
  • Regelmäßige Weiterbildung der Züchter durch Züchterschulungen
  • Einwandfreies Röntgenergebnis von Hüfte (HD), Schulter (ED) und Ellbogen (OCD).  Die Auswertung der Röntgenbilder erfolgt dabei durch einen unabhängigen Gutachter.
  • Hinterlegung einer DNA Probe
  • Erfolgreiche Teilnahme an mehreren nationalen oder internationalen VDH/FCI-Ausstellungen, unter unterschiedlichen Richtern, mit mindestens der Formwertnote “sehr gut”. Der Hund entspricht damit „sehr gut” oder noch besser „vorzüglich” dem bei der F.C.I.hinterlegten gültigen Rassestandard der Rhodesian Ridgebacks.
  • Zuchtzulassungsprüfung durch einen VDH-Zuchtrichter. Neben der Exterieurbeurteilung wird besonderes Augenmerk auf sicheres, souveränes Wesen und Schußfestigkeit gelegt.
  • Intensive Betreuung der Welpen
  • Mehrfache Entwurmung und Grundimmunisierung der Welpen, EU-Heimtierausweis, Microchip zur Identifizierung
  • Wurfabnahme aller Welpen durch den Zuchtwart, Untersuchung auf zuchtausschließende Veränderungen (Dermoid Sinus, Gebißfehler, Rutenanomalien) mit einem Einzelbericht für jeden Welpen.

All diese Auflagen und Kontrollen sind sinnvoll und wichtig. Sie geben dem Welpenkäufer die größtmögliche Sicherheit einen gesunden, wesensfesten und typvollen Rhodesian Ridgeback zu bekommen.

Natürlich kann niemand, auch bei bester Zuchtplanung und Aufzucht, eine Garantie für ein Lebewesen übernehmen, aber ich investiere nach bestem Wissen und Gewissen viel Zeit und Herzblut um eine stabile Basis zu schaffen.